Erster Queerstammtisch im Bezirksverband Karlsruhe

Zum ersten Mal treffen sich Queeraten und solidarische Heten aus dem Bereich Nordbaden beim bisher ersten und einzigen Queerstammtisch der Piratenpartei Baden Württemberg.

Wir wollen uns in Zukunft regelmäßig zum Planen, Diskutieren oder auch einfach nur zum Austauschen und Quatschen treffen. Homo- und Bisexuelle, Transsexuelle, Intersexuelle und Polyamory sowie alle mit al­ter­na­ti­ven Lebensstilen werden heutzutage immer noch von der Gesellschaft aus­ge­grenzt.

Mit dem Queerstammtisch im Bezirk Karlsruhe möchten wir alle Menschen ermuntern an der Veränderung der Politik in diesem Themenkomplex teilzuhaben und für eine buntere und offenere Gesellschaft einzustehen.

Wann: Freitag, dem 29. Juni ab 19:30 Uhr
Wo: Gaststätte Walhalla (im kleinen Saal)
Augartenstraße 27
76137 Karlsruhe

Alle Menschen, die Interesse an der Piratenpartei und an Queer-Politik haben sind dazu herzlich eingeladen.

Piraten treffen Oberbürgermeisterkandidat Mentrup

Das nächste Karlsruher Piratentreffen findet am Mittwoch, den 13.06.2012 ab 19 Uhr statt. Dieses Mal in der Südstadt im Restaurant Walhalla in der Augartenstr. 27.

Als besonderes Highlight wird der Oberbürgermeisterkandidat Frank Mentrup gegen 21 Uhr an der Veranstaltung teilnehmen. Herr Mentrup ist Mitglied der SPD, Landtagsabgeordneter und wird in seiner Kandidatur von der SPD, den Grünen und der Karlsruher Liste unterstützt.

Frank Mentrup (SPD, Oberbürgermeisterandidat Karlsruhe)

Frank Mentrup (SPD, Oberbügermeisterkandidat für Karlsruhe)

Zu diesem Treffen laden wir natürlich alle interessierten Karlsruher herzlich ein! Wir werden die Gelegenheit nutzen, Herrn Mentrup aus der Sicht der Piraten zu befragen. Dafür haben die Karlsruher Piraten im Vorfeld bereits Fragen zusammengestellt. Außerdem werden auch Besucher die Möglichkeit erhalten, selbst Fragen an Herrn Mentrup zu stellen.

Bis Dienstag, 12.Juni können Sie Ihre Fragen schon vorab in unserem Fragenpad eintragen:

ACTA final in die Tonne treten

Als Netzaktivisten und Piraten sich im Jahr 2010 zu den ersten Ad-ACTA-Day – Demonstrationen gegen das Vertragswerk ACTA versammelten, war das Thema den Bürgern noch so unbekannt wie die Rückseite des Mondes.

Keiner der Demonstranten hätte damals geglaubt, dass ACTA noch zu stoppen sei. Man war schon über die Lockerung der Three-Strikes-Regel froh.

Inzwischen hat sich einiges getan und die Massenproteste zu Beginn des Jahres haben gezeigt, wie dieses Thema Europa bewegt. Der Bundestag hat zwar für ACTA gestimmt, aber immer noch steht die Weigerung der Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger und das Europaparlament zwischen uns und einer Ratifizierung. Auch wenn viele Zeichen auf eine Ablehnung ACTAs hinweisen, kann sich niemand vor dem endgültigen NEIN des Europaparlamentes sicher sein, dass ACTA wirklich im Papierkorb landet.

Selbst wenn du dir sicher bist, dass ACTA Geschichte ist, solltest du zur Karlsruher Anti-ACTA Demonstration kommen und sei es nur, um das hoffentlich baldige Ende ACTAs zu feiern. Denn die einzig gültige Entscheidung fällt allein das Europaparlament voraussichtlich Anfang Juli und bis dahin müssen wir den Druck aufrecht erhalten!

Auch müssen wir uns der Tatsache bewusst sein, dass mit ACTA nicht alles zu Ende ist. Auf ACTA folgen schon jetzt viele andere Unterfangen, die nur darauf abzielen unsere Rechte noch weiter einzuschränken. Gehe nicht nur gegen ACTA auf die Straße; demonstriere gegen IPRED1&2, INDECT und alle noch folgenden Versuche unsere Freiheit einzuschränken. Die engagierten Bürger Europas können auch diese Vorhaben stoppen!

Die Demonstration wird von Occupy Karlsruhe, der SPD, den Grünen und der Piratenpartei Karlsruhe unterstützt.

Wann: Samstag, 9.Juni 2012 ab 14 Uhr
Wo: Marktplatz Karlsruhe